Zolpidem entzug

 

Ich bin ***, komme aus der Schweiz. Ich hatte vor ca. 2 Jahrenhatte ich Probleme mit Schlafen und dann ging ich zum Hausarzt undder Hausarzt hat mir Medikamente zum Schlafenverschrieben.

Das Medikament heisst Zolpidem und ich habe mit einem Schlafmittel, also mit einer Tablette angefangen und innerhalb kurzer Zeite circa zwei Wochenhat das Medikament nicht mehr gewirkt.Und ich ging zum Hausarzt und der Hausarzt hat zu mir gesagt ich darf ruhig zwei Tabletten vor dem Schlafen nehmen und bei jedem Aufwachen darf ich eine Tablette nehmen und ich hatte innerhalb kurzer Zeithatte ich eine sehr starke Dosis genommen.

Das waren circa zwischen 20 bis 40 Schlafmedikamente am Tag und ich versuchte es in der Schweiz. Drei Mal ging ich in die Klinik, Suchtklinik und leider ging es mir dort nichtdas Medikament abzubauen und ich habe innerhalb kurzer Zeit 400 Schlafmedikamente eingenommen.Und danach hörte ich von meinen Eltern und von einem Kollegen wurde mir die Klinik Vorobiev in Belgrad empfohlen, auch eine Suchtklinik undich kam hier in die Klinik ich hatte innerhalb kurzer Zeit, also circa zwei Wochen habe ich das Medikament dank Dr. Vorobiev abgebaut und ich bin jetzt sauber und ich empfehle jedem, der das Problem hat, sollte sich bei der Klinik Vorobiev in Belgrad melden und es ist wirklich eine sehr gute Klinik und das Team ist sensationell und sehr gute Ärzte undmir ging es ziemlich, sehr übel, innerhalb kurzer Zeit das abzubauen, aber ich habe das geschaft und bin sehr stolz auf mich.

Und ich hoffe, dass ich auf der Schiene bleiben werde und das Ziel ist, so weiter zu leben. Ich danke Dr. Vorobievund dem ganzen Team, dass sie mich unterstützt haben und mir geholfen haben, von den Schlafmedikamenten wegzugehen.