Oxycodon abhängigkeit behandlung, oxycodon entzug, oxycodon entgiftung

Oxycodon, entzug therapie substitution.Junger Mann aus Italien begann wegen Rückenschmerzen Oxyсontin zu nehmen, Tagesdosis 800 mg Oxycontin, er machte den forcierten Entzug und nach 5 Tagen fühlte er sich gut und ging wieder nach  Hause.

Auf unserer Klinik für die Behandlung von Drogenabhängigkeit waren bisher Patienten aus Deutschland und Österreich, aus folgenden Städten:Wien, Munich, Linz, Klagenfurt, Innsbruck, Graz, Zürich, Klagenfurt, Berlin, Baden, Saxony, Bremen, Styria, Salzburg, Vöcklabruck, Hesse, Tyrol, Carinthia...

Nach der ultraschnelle Opiat-Entgiftung in der Klinik Dr. Vorobiev, in Belgrad

Dr. Aleksej: Heute ist dein letzter Tag der Behandlung. Heute fährst du nach Italien zurück. Könntest du uns kurz deine Geschichte erzählen?

Patient: Mein Problem war Oxycontin, den ich Eineinhalb Jahre konsumiert habe. Danach war ich Eineinhalb Jahre wieder clean. Anschließend, vor drei Jahren, nach einem Unfall mit meinem Motorrad, fing ich wieder an. Ich raste mit dem Kawasaki und in dem Unfall habe ich mir das Genick gebrochen, nach dem der Arzt mir Oxycontin verschrieb, als Schmerzmittel. In den letzten Monaten, wurden die Dose allmählich erhöht und ich kam zu 500mg täglich.

Dr. Aleksej: Die Behandlung die am Anfang eine wirkung hatte, hat in den letzten Monaten begonnen die Wirkung zu verlieren, deine tägliche Dosis hat sich erhöht und in diesem Moment hast du gemerkt das du süchtig nach Oxycontin geworden bist. War das der Grund, bei dem du dich entschieden hast, die Behandlung mit eine Entgiftung zu beginnen?

Patient: Ja, ich fühlte das Bedürfnis die Rezeptoren in meinem Körper clean zu machen, so wie sie früher waren.

Dr. Aleksej: Wie fühltest du dich zu Beginn der Behandlung?

Patient: Gar nicht so schlecht. Ich war auch in der Abstinenz, denn ich war noch nicht ganz clean. Ich glaube, ich spürte die stärksten Entzugssyndrome nach der ersten Prozedur. In der Tat, nach diese Prozedur, fühlte ich mich schwach und erschöpft. Die Symptome waren Schnupfen und Husten… Immerhin war es gar nicht so schlecht… Sie und Ihre Mitarbeiter waren ausgezeichnet zum Verschließen der wichtigsten Entzugserscheinungen.

Dr. Aleksej: Die zweite Prozedur war nach zwei Tagen, wie fühltest du dich nachdem?

Patient:  Ich fühlte mich wirklich gut. Ich fühlte mich 100% gut.

Dr. Aleksej: Hast du den Unterschied zwischen der ersten und zweiten Prozedur gespürt?

Patient: Ja, weil meine tägliche Dosis von Oxycontin 400mg-600mg war, sagen wir 300mg-600mg. Ich hatte wirklich einen Bedürfnis nach der Behandlung, und es war gut, ich kann Ihnen sagen, es war total gut.

Dr. Aleksej: Nun, da die Behandlung abgeschlossen ist, da die Entgiftung gemacht ist, bist du mit den Ergebnissen der Behandlung zufrieden?

Patient: Auf jeden Fall ja, 100%. Ich würde hier nochmal kommen. Ich rate allen, die ein Problem mit der Sucht haben, auf diese Klinik zu kommen. Das ist sicher.

Dr. Aleksej: Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Patient: Für die Zukunft? Ich weiß nicht, werden wir sehen. Ich werde mich fast vollständig zurückziehen… Ich würde versuchen in etwas zu investieren… Ich würde gerne ein Haus am Fluss haben, ein Ferienhaus…

Dr. Aleksej: Nur schöne Dinge?

Patient: Ich würde gerne eine Familie gründen, Kinder haben, und dann… und das meine Freundin und ich in ein paar Jahren heiraten. Also, in der Zukunft werde ich versuchen, den richtigen Weg zu wählen und ein Kind zu bekommen.

Dr. Aleksej: Wir sind alle mit dem Ergebnis der Behandlung zufrieden. Wie es scheint, bist du bereit nach Hause zu gehen. Du wirst mit uns in Kontakt bleiben und wenn irgendein Problem erscheint, sollst du nicht zögern uns zu anrufen, wir werden immer da sein, dir zu helfen.
Auf unserer Klinik für die Behandlung von Drogenabhängigkeit waren bisher Patienten aus Deutschland und Österreich, aus folgenden Städten: Vöcklabruck, Hesse, Innsbruck,Bremen, Styria, Tyrol, Baden, Munich, Linz, Klagenfurt, Berlin, Wien, Graz, Zürich, Klagenfurt, Salzburg, Saxony, Carinthia...