21 Jahre Heroin, in 1 bis 2 Gramm am Tag

- Ich komme aus Deutschland, bin seit einundzwanzig Jahre heroinabhängig…

…Meine Motivation für die Klinik hier war nach endlich 21 Jahren mit Drogen aufzuhören.

- Wie lange haben Sie…21 Jahre haben Sie das Problem? – Ja.

- Wieviel haben Sie genommen, welche Sorten von Drogen? - 21 Jahre Heroin, in 1 bis 2 Gramm am Tag. – Ok.

- Was waren denn die Nachfolgen dieses langen Konsums?

- Körperlicher Verfall… - Nur körperlicher Verfall? - Nicht nur (lacht)… - Erzählen Sie alles!

- Auch seelischer Verfall, Gedächtnisverlust und solche Sachen, ja.

- Was war für Sie am wichtigsten während der Behandlung, welche Prozedur zum Beispiel war für Sie am wichtigsten?

- Die wichtigste gibt es eigentlich nicht, erstmal die Entgiftung war sehr wichtig. Dann Ibogain,

…es war aber….für mich war es nicht so angenehm. - Ok. Und wie fühlen Sie sich jetzt nach der Behandlung?

- Im Moment fühle ich mich sehr gut! Ich habe im Moment überhaupt keine Gedanken mehr an Drogen, überhaupt keine.

- Körperlich und seelisch, wie fühlen Sie sich, körperlich und seelisch? - Wie ich mich fühle?  -Ja.

- Körperlich top fit und seelisch genauso. - Ok.

- Und gibt es einen Unterschied zwischen dieser Behandlung, die Sie hier bekommen haben und den anderen auf denen Sie waren, wo Sie versucht haben?

- Aha, ja…ich habe in Deutschland mindestens 15 Entgiftungen gemacht, und zwei Langzeit Therapien, von jeweils 6 Monaten. Jeweils, beide abgeschlossen erfolgreich, „erfolgreich“.

…und nach der ersten Therapie hat es genau einen Tag gedauert, als ich draußen war, und Heroin war wieder da.

Nach der zweiten Therapie, die war 4 Jahre später, und hat es eine Woche gedauert und ich war wieder dabei mit Heroin.

-  Und hier? Was ist denn der Unterschied zwischen den Behandlungen, den Methoden, den Prozeduren?

- Die Behandlungen hier sind viel strukturierte, also hier wird aufs kleinste Detail mitgeachtet, und das ist in Deutschland nicht so.

- Ok. Wo haben Sie über unsere Klinik… wie haben sie unsere Klinik herausgefunden, wo haben Sie gefunden? - Übers Internet.

- Allein? - Nein, meine Schwester hat mich darauf gebracht, ich hab das vorher auch nie gehört, Ibogain. Und ich habe es mir angeschaut im Internet und es hörte sich viel versprechend an und darum bin ich jetzt hier.

- Würden Sie unsere Klinik weiter empfehlen? - Auf jeden Fall, hundertprozentig.

- Was sind Ihre Pläne jetzt nach der Behandlung? - Meine alten Hobbys von früher, Sport, Billard, Radfahren, das möchte ich also wieder anfangen.

- Was ist mit der Arbeit? -  Ja, das wichtigste, als erstes Arbeit suchen, ja. - Dann wünschen wir Ihnen sehr viel Glück im weiteren Leben! - Vielen Dank!