Subutex/Buprenorphin - Abhängigkeit

Subutex-AbhängigkeitSubutex ist der Handelsname für Buprenorphine.

Suboxone ist eine Kombination aus Buprenophinen (8mg) und Naloxonen (2mg).

Subutex und Suboxone werden seit 2002 verwendet, um die Opiatabhängigkeit zu behandeln. Es wird als sublinguale Kapseln, die unter der Zunge aufgelöst werden, verkauft.

Subutex ist ein lang wirkender teilweiser Opiat - Agonist, mit einer Bindungsaffinität an die Opioid- Rezeptoren, die deutlich höher ist, als von anderen Opioiden, einschließlich Heroin, Methadon, Substitol, Morphinsulfat, OxyContin, Vicodin, usw. Das bedeutet, dass der Opioid - Konsum, kurz nach der Einnahme von Subutex, keine klinische Opioid- Intoxikation hervorruft, da die Opioid - Rezeptoren von Subutex blockiert sind. Doch als teilweiser Opioid- Agonist, produziert Subutex selbst opioide Effekte, die gerade ausreichend sind, um die Entwicklung von Entzugserscheinungen von stärkeren Opioiden zu verhindern und ohne eine ausgeprägte euphorische Wirkung zu erzeugen, was der Person das Gefühl gibt "normal" zu sein. Subutex hat zwei einzigartige Eigenschaften. Auf der einen Seite blockiert es effektiv das physische Verlangen nach Drogen, durch die Vermeidung von Entzugserscheinungen, auf der anderen Seite hat es den sogenannten "Ceiling-Effekt" (Sättigungseffekt), d.h. es erzeugt keine weiteren euphorischen Wirkungen bei Dosen über 32 mg, wenn man es wie vorgeschrieben sublingual einnimmt.

Und doch kann Subutex missbraucht werden, wenn man es mit anderen psychoaktiven Substanzen oder intravenös einnimmt: Benzodiazepine, Antidepressiva, Alkohol, Schlafmittel, etc. Subutex kann dessen Wirkung steigern und zu schweren Gesundheitsbeeinträchtigungen führen. Die intravenöse Injektion von Subutex kombiniert mit einem Beruhigungsmittel, können zum Tod durch Überdosis führen. Für die Patienten, die anfällig für Subutex - Missbrauch sind, wird die Einnahme von Suboxonen empfohlen. Suboxone ist eine Schwester der Droge Subutex. Sie besteht aus vier Teilen Subutex und einem Teil Naloxon (Opioid – Antagonist). Aufgrund der geringen Bioverfügbarkeit von Naloxon, wenn es unter der Zunge aufgelöst wird, spürt der Patient nicht die Wirkung des Opioid - Blockers. Aber wenn er Suboxone intravenös verwenden möchte, wird Naloxon sofort intensive Entzugserscheinungen produzieren.


Der Opioidentzug mit Hilfe von Subutex oder Suboxone muss medizinisch beobachtet werden.

 Selbstmedikation führt häufig zu Therapieversagen, Rückfällen oder zur Entwicklung von einer Subutex - Sucht.

Subutex-Buprenorphin-AbhängigkeitDer gesamte Prozess der Subutex - Behandlung besteht aus drei Phasen. Die erste Phase ist eine Phase der "zunehmenden" Dosen. Um ausgelöste Entzugssymptome mit Subutex zu vermeiden, muss der Patient in der Regel 18-24 Stunden nach dem letzten Heroin - Konsum, bzw. 48 Stunden nach dem letzten Gebrauch von Methadon mit der Einnahme beginnen. Vor Behandlungsbeginn mit Subutex, muss die Methadon-Dosis mindestens auf 30mg pro Tag reduziert werden. Die Anfangsdosis von Subutex ist sublingual 2mg und dann sollten weitere 2mg alle zwei Stunden eingenommen werden, bis insgesamt 16-32mg erreicht sind. Der Patient muss während dieser Zeit ständig beobachtet werden. Wenn die gesamte Subutex - Dosis von 16 mg erreicht ist, wird der Patient für die nächsten 4-6 Stunden ohne Subutex gelassen. Treten in dieser Zeit keine Entzugserscheinungen auf, bedeutet das, dass die Subutex - Dosis ausreichend ist und der Patient kommt in die nächste Phase der Behandlung - die Phase der "Plateau" - Dosen. Die folgenden 4 Tage erhält der Patient die maximale Dosis von Subutex, um seinen physischen und psychischen Zustand zu stabilisieren. Und dann beginnt der lange Weg der "verringerten" Dosen (die dritte Phase der
Behandlung). Im Laufe der Zeit wird die Dosis von Subutex allmählich reduziert, bis sie vollständig gestoppt wird. Im Idealfall wird jeden 4. Tag die Subutex - Dosis um 2 mg reduziert, bis die gesamte Tagesdosis 2mg beträgt. Dann wird weitere 4 Tage lang 1mg Subutex eingenommen und danach nichts mehr, die Behandlung ist beendet. In der Praxis sieht die Subutex - Behandlung jedoch nicht so einfach aus.

Verwandten Artikeln mit Subutex abhängigkeit:

  • Subutex ist der Handelsname für Buprenorphine.
  • Es gibt Hunderte von Menschen, die wegen Tramadol Sucht in unserer Klinik behandelt wurden und jetzt ein normales, gesundes Leben führen.
  • Psychische Abhängigkeit: Die Heroinsucht beginnt mit einer schwächenden, verheerenden Abhängigkeit, um die Droge zur Entspannung zu nehmen.
  • Die Methadonabhängigen erleben typische Symptome wie bei der Opioid-Intoxikation: innerer Komfort, Entspannung, Wärme...
  • Ibogain ist ein pflanzliches Alkaloid, das aus der Wurzel eines afrikanischen Strauches gewonnen wird.
  • Mit Forcierter Opioidentzug dauert die stationäre Behandlungsphase sehr viel kürzer als mit der traditionellen Entgiftungsbehandlung.
  • In den ersten 2-3 Tagen nach der N.E.T. Therapie ist eine milde Schläfrigkeit präsent.