Drogenrehabilitation

Die Drogenrehabilitation ist ein Prozess in der psychologischen Behandlung, für Menschen mit einer Sucht nach psychoaktiven Substanzen.

Die häufigsten Formen der Drogenrehabilitation sind die stationäre Behandlung (Wohn- Reha- Zentren), die ambulante Behandlung und die Betreuung in lokalen Selbsthilfegruppen (AA- Anonyme Alkoholiker, NA- Anonyme Narkotiker ).

Der Kern jeder Drogenabhängigkeit ist eine psychologische Abhängigkeit von einem bestimmten Medikament. Ein Drogenentzug allein löst nicht das Suchtproblem. Es braucht mehr als nur die körperliche Reinigung von der Droge, um die Krankheit zu überwinden. Die psychologische Behandlung der Heroinabhängigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der komplexen Behandlung zur Verhinderung eines Rückfalls, vor allem wenn der Entzug erfolgreich erreicht wurde.

In unserer Klinik verwenden wir Rehabilitationsprogramme für Drogenabhängige, die so konzipiert wurden, dass die Patienten wieder in ein drogenfreies Leben zurück finden. Die Programme basieren darauf, dass die Patienten mit den neuen Methoden lernen sich in einer drogenfreien Umgebung zurecht zu finden, um ein Leben lang ein suchtfreies Leben zu führen und um wieder ein aktives Mitglied in der Gesellschaft zu werden.

Unser engagiertes Team aus professionellen Psychologen bietet ein hohes Betreuungs-  Niveau an, um sich auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten einzustellen. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, ermutigen wir die Patienten nicht nur damit aufzuhören, Heroin oder andere Drogen zu nehmen, sondern auch auf die Gewohnheiten im Zusammenhang mit der Sucht zu achten und zu verändern.

Die Patienten lernen, wie man effektiv kommuniziert, wie man provokativen Situationen und Kontakte mit Menschen, die noch Drogen nehmen, vermeidet, wie man die Erinnerungen an die Droge und das Drogenverhalten überwindet, wie man seine Moral, Integrität und Verantwortung wiederherstellt und auch wie man soziale Fähigkeiten wieder aufbaut.
Die kognitive Verhaltenstherapie, die Psychotherapie, die Gruppentherapie und die Familientherapie sind die effektiven und wesentlichen Programme, um eine psychologische Drogenabhängigkeit zu behandeln. Das Ziel der kognitiven Verhaltenstherapie in Bezug auf die psychologische Behandlung der Drogenabhängigkeit, ist es der Person zu lehren, die Situationen zu erkennen, in denen sie am ehesten Drogen nehmen würde, und diese Umstände wenn möglich zu vermeiden, und wie man mit anderen Problemen und Verhaltensweisen umgeht und sie bewältigt, die sonst zum Drogenmissbrauch führen würden.

Ein Beratungsdienst ist eine weitere Methode um dem Süchtige zu helfen sich von der Sucht zu erholen. Die Beratung beinhaltet die Erörterung der Suchtprobleme mit dem Patienten, als auch mit den Familienangehörigen. Eine Familienberatung ist ein Weg, um sicherzustellen, dass die ehemaligen Süchtigen ein unterstützendes Umfeld bekommen, in dem sie sich von der Sucht erholen können.

Jede Behandlungsform ist speziell auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten. Sie hängt davon ab, was der Patient will, von der Höhe der Motivation für ein nüchternes Leben, für das physische und psychische Probleme gelöst werden müssen. Depressionen, Angstgefühle, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen sind häufig Anzeichen in einem psychischen Drogenentzug, gegen die diese Behandlung helfen kann.

Unsere Klinik ist eine der besten Drogenbehandlungszentren, die alle physischen und psychischen Bedürfnisse unserer Patienten erfüllt und ihnen somit hilft den richtigen Weg in eine erfolgreiche, langfristige Erholung zu finden.

Drogenrehabilitation

Auf unserer Klinik für die drogenrehabilitation waren bisher Patienten aus Deutschland und Österreich, aus folgenden Städten:Berlin, Baden, Munich, Bremen, Styria, Tyrol, Graz, Zürich, Klagenfurt, Salzburg, Vöcklabruck, Hesse, Saxony, Carinthia Linz, Klagenfurt, Innsbruck,Wien, ...

 

Verwandten Artikeln | Drogenrehabilitation:

  • Forcierter Opioidentzug ist eine sichere und effektive Methode, um den Körper innerhalb von 8 Stunden von Opioiden zu entgiften.
  • Der Methadonentzug ist ziemlich ähnlich, wie von Heroin oder von verschreibungspflichtigen Opioid-Drogen herunter zu kommen, aber die Intensität ist viel stärker und es dauert nicht weniger als 14 Tage, um die wichtigsten Symptome zu mildern.