Drogenentzug mit Opioid Entgiftung

Menschen, die an einer Drogenabhängigkeit leiden, werden körperlich und geistig von der Droge abhängig. Die Drogensucht ist eine chemische Sucht. Der Drogenentzug, oder kurz gesagt Entzug, ist immer der erste Schritt aus der Sucht auf den Weg zur Genesung. Die Entgiftung ist ein Prozess, in der drogenabhängige Menschen von den Giftstoffen der Droge und deren Metabolite befreit werden. Es gibt viele verschiedene Formen des Drogenentzugs, abhängig von der Substanz und der Schwere der Sucht. Ein professioneller medizinischer Drogenentzug ist der effektivste und sicherste Weg, um die Giftstoffe der Droge aus dem Körper zu eliminieren und somit den verheerenden Kreislauf der Sucht zu brechen. Oft versuchen Drogenabhängige einen kalten Entzug zu machen. Allerdings scheitern diese Versuche nicht nur typischerweise wegen der Unterschätzung der Schwere der Sucht, sondern auch wegen der gesundheitlichen Risiken, die die gemeinsamen und potenziell gefährlichen Drogenentzugserscheinungen mit sich bringen, wenn sie ohne professionelle ärztlicherAufsicht erfolgen.

professioneller medizinischer DrogenentzugDrogen wie Heroin und auf Opioid basierende Schmerzmittel, wie Fentanyl, Vicodin, Percocet, Morphine, OxyContin und vor allem Methadon, schaffen nicht nur eine psychologische, sondern auch eine ernsthafte körperliche Abhängigkeit, die die Entgiftung besonders schwierig macht.

Jeder Patient muss vor dem medizinischen Drogenentzug untersucht werden. Die physischen und psychischen Bedingungen des Patient werden ausgewertet, um die Eignung für den Drogenentzug zu beurteilen.

Die Hauptaufgabe der medizinischen Opioid entgiftung ist es, den Prozess des Opiatentzugs erträglicher zu machen. Medikamente aus verschiedenen Gruppen und deren Kombination, werden während der Entgiftung verabreicht, um so die Entzugssymptome zu unterdrücken: starke Muskelkrämpfe und Gelenkschmerzen, Schmerzen am ganzen Körper, in den Beinen, im Rücken, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber, kalte und heiße Schweißausbrüche, Zittern, extreme Müdigkeit, Gereiztheit, Aggressivität und Schlaflosigkeit für wenige Tage. In unserer Klinik verwenden wir wirksame Schmerzmittel, Schlafmittel, Beruhigungsmittel, sowie unterstützende Medikamente: intravenöse Infusionstherapie mit Mineralien und Vitaminen, Medikamente gegen Durchfall, Antipyretika, Spasmolytika und Medikamente zur Muskelentspannung.

Wie lange dauert Heroin Entgiftung dauern?

Die Opioid entgiftung kann in der Länge und Schwere verschieden sein, je nach Person und ihrer Drogenerfahrung und ihres Gesundheitszustands. In der Regel dauert der traditionelle medizinische Entzug mit körperlichen Symptomen, 7-10 Tage. Und danach gibt es eine Zeit, in der der Genesende Müdigkeit, übermäßige körperliche Müdigkeit, Nachtschweiß, Appetitlosigkeit, sowie leichte Depressionen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Albträume, Träume und andere psychische Drogenentzugserscheinungen erfährt, was als Post Akutes Entzugssyndrom (PAES) bekannt ist und bis zu 30 Tage lang anhalten kann.

Eine komfortable und sichere Behandlung und die Privatsphäre jedes Patienten sind oberste Priorität in unserer Klinik. Wir behandeln jeden Patienten einzigartig. Der medizinische Entzug ist den individuellen Bedürfnissen angepasst und wird von einem hoch qualifizierten medizinischen Personal unterstützt, um das beste Ergebnis erzielen zu können.

Auf unserer Klinik für die entzug von drogen , waren bisher Patienten aus Deutschland und Österreich, aus folgenden Städten:Berlin, München, Hamburg, Hannover, Göttingen, Niedersachsen, Bremen, Bayern,Klagenfurt, Innsbruck,Wien, Graz, Zürich,   Styria, Tyrol, Bonn, Düsseldorf, Duisburg, Dortmund, Dresden, Frankfurt, Baden, Munich, Linz, Klagenfurt, Hessen, Berlin, NRW, Dauer, Winnenden, Salzburg, Vöcklabruck, Hesse, Saxony, Carinthia, Köln, Leipzig, München ...

Verwandten Artikeln mit Drogenentzug:

  • Entzug von methadon. Der Methadonentzug ist ziemlich ähnlich, wie von Heroin oder von verschreibungspflichtigen Opioid-Drogen herunter zu kommen...
  • Der Methadonentzug ist ziemlich ähnlich, wie von Heroin oder von verschreibungspflichtigen Opioid-Drogen herunter zu kommen, aber die Intensität ist viel stärker und es dauert nicht weniger als 14 Tage, um die wichtigsten Symptome zu mildern. 
  • Körperliche Folgen für die Gesundheit: Infektiöse Hautkrankheiten, Abszesse; Sepsis; Herzklappen Infektion, bakterielle Endokarditis, Thrombose und entzündliche Veränderungen in der Gefäßwand, toxische Leberschäden, akute und chronische Hepatitis B
  • Heutzutage ist die Ibogain Therapie eine alternative Methode des entyzug von drogen und der Behandlung von Drogenabhängigkeit, vor allem von  Opioid (Heroin) - Sucht.